Wie plane ich eine Kanutour

Wie plane ich eine Kanutour

Man kann sich ja auf vielen Wegen bewegen in der Natur. Und es gibt auch viele Aktivitäten die machen kann. Und die Natur kann man auf verschiedene Weisen erkunden und erforschen. Denn auf Flüssen oder allgemein Gewässer, quer durch die Täler ist manchmal mehr zu sehen und zu erleben. Ich habe heute für euch mal eine Planung für eine Kanutour. Hier sei auch wieder gesagt, dass ist alles keine Richtline, das sind Hilfestellungen die ich euch geben möchte.

Was ist ein Kanu

Ein Kanu ist ein umgangssprachlich ein Paddelboot. Der Paddler so wird er Kanufahrer genannt, der in Fahrtrichtung sitzend mit einem Doppelpaddel das Kanu antreibt. Da es in Deutschland keine genaue Bezeichnung gibt, kann man hier Paddeln, Kajaken, Kanuten oder ähnliches sagen. Hier ist es dir selbst überlassen wie du es nennen möchtest.

Werbung
Yonc DE

Grob kann man Kajaks und Kanus unterscheiden, Kajaks sind bei der Sitzfläche meist geschlossen und bieten meisten einer Person Platz zum Sitzen. In einem Kanu ist die Sitzfläche offen, und es finden bis zu 3 Personen Platz.

Rahmendaten und Planung

Bei einer Kanutour über mehrere Tage ist es wie bei jeden Urlaub auch. Auf welchen Gewässern möchtest du unterwegs sein. Möchtest du dir deine Ausrüstung leihen oder kaufen? und wie viel dich der Trip kosten. Also wie du siehst machen die Planungen kaum ein unterschied. Und doch muss ein bisschen was organisieren. Mach dich vertraut mit den Gewässerregeln.

Ja, auch auf dem Wasser gibt es eine Verkehrsordnung. Auch du als Kanufahrer bist ein Verkehrsteilnehmer. Über die Dauer der Kanutour solltest du dir Gedanken machen. Du musst dir auch im Vorfeld überlegen wo du dein Nachtlager aufschlagen möchtest, oder möchtest du in einer Pension schlafen.

Dann organisiere dir auch hier im Vorfeld deine Unterkunft. Du kannst dir auch spontan überlegen, ob wo du dein Nachtlager aufschlagen möchtest. Du kannst das auch von Etappe zu Etappe machen. Dann bist du etwas flexibler und du kannst deine Einkehr Möglichkeiten besser einteilen. Beachte auch bei der Planung du in plötzliche Wetterumschwünge kommen kannst. wie Gewitter, heftiger Wind und so was.

Navigation

Wenn du dein perfekte Tour gefunden hast, dann kannst du dich nun um deine Navigation Gedanken machen. Möchtest du dich auf dein GPS verlassen oder möchtest du mit Offlinekarten arbeiten. Ich bin ja immer für beides, die Mischung macht es.

Werbung
Tacventure

Achte nur das beides auf dem neusten Stand ist. So bist du auf jeden Fall gut gerüstet, falls du dich doch mal Verfährst. Wenn wir schon bei der Navigation sind, dann schau dir auch genau die Gewässerverordnung an. Jedes Gewässer hat seine eigene Verordnung, schau auch hier ob sie noch Aktuell ist.

Auslands Bestimmungen

Wenn du eine Kanutour im Ausland machen möchtet, solltest du dich vor Antritt der Reise, über die Bestimmungen des jeweiligen Landes informieren. Bei manchen Touren die du buchen kannst, brauchst du ein bestimmten Versicherungsschutz und auch verschiedene Impfungen.

All das kann dir aber die jeweilige Plattform zeigen bei der du buchen tust. Informiere dich über die jeweiligen Einreise Bedingungen im Zielland. Eine gute Übersicht findest auf der Webseite des Auswertigen Amt. Oder bei dem Reisebüro oder bei der Botschaft im Urlaubsland. Halte dich immer auf dem neusten Stand, so was kann sich sehr schnell wieder ändern.

Deine Ausrüstung

Was du brauchst ist deine Persönliche Einstellung. Du musst für dich entscheiden, aber beachte folgende Dinge. Halte dein Gepäck klein, nimm nur das mit was du wirklich brauchst. Jedes Gramm mehr ist Gewicht was du nicht brauchst.

Grundlegende Ausrüstungsgegenstände die du brauchen wirst sind Wechselsachen, eine kleine Camping Ausstattung, Powerbank für deine Campinglampe, und für dein Handy. Dann solltest du Sonnencreme, Insektenschutz und eine kleine Erste-Hilfe-Kiste dabei haben, so wie ausreichend Proviant und genügend Wasser und natürlich ein Messer. Dieses solltest du in einer Wasserdichten Tasche oder in einer Wasserdichten Tonne transportieren.

Fazit

Wie du sehen kannst ist es gar nicht so schwer auch so eine Aktivität zu planen und durch zuführen. Auch gibt es mittlerweile viele Anbieter wo man sich seine Kanu Ausrüstung leihen kann. Weil eine komplett Ausstattung kann schön und gut bis zu mehreren tausend Euro kostet.

Nur bin ich auch ehrlich, und sage das es sich nicht lohnt, sich für einen Ausflug oder eine Woche Urlaub so eine teure Ausrüstung zu kaufen. Also dann lieber es leihen um zu schauen ob es einem Spaß macht. Und du hast eine weitere Möglichkeit dich in der Natur aufzuhalten.

In diesem Sinne „Träumt nicht euer Abenteuer, lebt es!“

Alle Beiträge die mit einem * oder „Werbung“ gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links, kaufen Sie über diesen Link so bekommt Bag-Out.de eine kleine Provision. Diese Links haben dabei keine Auswirkungen auf Ihren Einkauf oder Preis. Mit jedem Einkauf über einen dieser Links unterstützen Sie Bag-Out.de! Mehr erfahren? >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

%d Bloggern gefällt das: