Wintertauglich oder Winterfest?

Wintertauglich oder Winterfest?

Auch wenn man es sich noch nicht vorstellen kann, bei den Temperaturen die grad noch sind. Aber so langsam sollte man sich Gedanken machen, über Camping im Winter. Es ist doch eine schöne Überlegung in einer Schneebedeckten Landschaft aufzuwachen, und seinen Kaffee bei strahlenden Sonnenschein zu trinken. Ach wie schön. Aber die niedrigen Temperaturen bieten auch eine große Herausforderung für Isolierung, Heizung und Wasserversorgung. Und auch Energie- und Platzbedarf sind im Winter deutlich höher als im Sommer. Im Winter brauchen wir mehr Decken, mehr warme Kleidung und so weiter.

Was ist der Unterschied zwischen Wintertauglich und Winterfest

Beim Wintercamping wird man immer wieder auf 2 Begriffe stoßen, zum einen Wintertauglich und zum anderen Winterfest. Und es taucht immer wieder eine DIN-Norm EN-1646-1 auf. Ein Wohnmobile ist Wintertauglich, wenn sich die serienmäßige Heizung den Innenraum auf gute 20° Grad, erwärmen lässt. Und das bei einer Außentemperatur von ca 0° Grad und das auch gut in 2 Stunden, hier ist es völlig egal ob das Frischwasser frostfrei ist oder nicht.

Winterfest ist ein Wohnmobile, wenn sich der Innenraum nach gut 4 stunden konstant auch ca 20° Grad erwärmt. und das bei einer Außentemperatur von knapp -15 ° Grad. Aber hier muss die die Wasseranlange frostfrei sein und einwandfrei funktionieren.

Das wintertaugliche Wohnmobile

Wintertaugliche Wohnmobile haben von Werk aus schon eine ausreichende Isolierung und natürlich eine Heizung. In den meisten Fällen ist das dann eine Propangas Heizung, die hier verbaut wird. Die warme Luft wird dann durch ein Gebläse im Innenraum verteilt. Die Isolierung ist hier in den meisten Fällen aus einer mindestens 3 cm dicken Styroporschicht das an beiden Seiten mit Sperrholz beklebt, die dann deine Außenwand bildet.

Aber es gibt bei den wintertauglichen mobilen Eigenheimen ein kleines Manko. Bei den meisten Modellen sind frostfreie Wasseranlangen nur bedingt vorhanden ab Werk. Wenn der Fußboden einmal auskühlt, dann dauert es immer ein wenig bis dieser wieder warm wird. hier geht jede menge Energie verloren, achte also immer darauf das deine Wasseranlangen nicht all zu kalt werden. Das bedeutet dann auch das dein Fußboden auch kalt ist.

Notiz am Rande

Auch wenn CO2 und Gasmelder keine Pflicht sind in einem Wohnmobile oder Wohnwagen, investiere hier ein kleinen Betrag. Und das gleiche gilt auch für ein kleinen Feuerlöscher* , die Können Dir und deiner Familie im Ernstfall wertvolle Minuten bringen. Du bekommst diese Melder bei einen meiner Partner schon ab 60€ bei AMG Sicherheitstechnik*.

Das Winterfeste Wohnmobile

Beim winterfesten Wohnmobile sind ganz klar anders aufgebraucht von Werk aus. In den meisten winterfesten mobilen Eigenheimen sind die Böden doppelt Isoliert und je nach Ausstattung ist der Boden beheizbar. Auch ist die Isolation der Außenwände etwas dicker und durch den beheizbaren Boden ist es kaum Fußkalt.

Statt das die warme Luft rumgeblasen wird, verläuft die Wärme durch den doppelten Boden, dieses Prinzip kennen wir schon von einer im Haus liegenden Bodenheizung. Durch diese Leitungen läuft dann auch unser Warmwasser, das spart Gas und Energie. Das Frischwasser und das Abwassersystem befindet sich im doppelten Boden, heißt es kann dir nicht mehr einfrieren. Auch bietet dir der doppelte Boden noch etwas Stauraum. Aber auch bei den winterfesten Wohnmobilen gibt es ein paar Mankos.

Angefangen beim Gewicht, durch den doppelten Boden wird dieser sehr schwer, so das du den mit einem PKW Führerschein nicht mehr bewegen darfst. Hier benötigst du einen LKW Führerschein. Da meist das Grund Gewicht von 3,5 T überschreiten.

Auch bei etwas Größeren Menschen kann der doppelte Boden zu einem kleinen Problem werden. Hier ist das aufrechte Stehen etwas umständlich. Und wo mehr Material verbaut wird steigt auch der Endpreis.

Fazit

Wie du siehst gibt ein nur ein paar kleine unterschiede zwischen den beiden Begriffen. Was du nutzen möchtest und welches für dich und deine Bedürfnisse geeignet ist, musst du für dich selbst entscheiden. Wenn ich entscheiden Müsste tendiere ich eher zu dem Winterfesten. Folge mir weiter, um hilfreiche Tipps und Tricks zu bekommen und Abonniere meinen Newsletter.

In diesem Sinne „Träumt nicht euer Abenteuer, lebt es!“

Alle Beiträge die mit einem * oder „Werbung“ gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links, kaufen Sie über diesen Link so bekommt Bag-Out.de eine kleine Provision. Diese Links haben dabei keine Auswirkungen auf Ihren Einkauf oder Preis. Mit jedem Einkauf über einen dieser Links unterstützen Sie Bag-Out.de! Mehr erfahren? >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: