Winter Camping

Winter Camping

Im Sommer kann jeder Campen. Doch eigentlich kann man das ganze Jahr über toll campen. Im Winter gibt es manchmal nur ein paar Tücken, aber auch das kann man sehr gut meistern. Heute will ich ein bisschen aufs Winter Camping eingehen, was so beachtet werden muss und was man gut vorbereiten kann. Damit auch diesen Abenteuer gut endet.

Dein Fahrzeug

Es ist egal ob du dem Wohnwagen oder mit dem Wohnmobile unterwegs bist. Du solltest dein Fahrzeug einmal gründlich durch Prüfung und es winterfit machen. Schau nach deiner Scheibenwaschanlage, füge hier das Frostschutzmittel hinzu.

Prüfe hierbei gleich das Motoröl ob das wintertauglich ist, und schau generell nach deinen Flüssigkeiten, wenn man eh grad dabei ist kann man ja alles einmal auffüllen. Packe auch für deine Reise Ersatz mit ein. Und weil es so schön ist, schau auch gleich nach deinen Scheibenwischer, wenn diese schon verschleißt sind tausche sie aus. Damit du auf deiner Winterreise eine klaren Durchblick hast ohne schlieren.

Für den perfekten Fahrspaß, hast im Schnee oder generell im Winter zieh sowohl dein Auto als auch auf dein Wohnwagen oder auf dein Wohnmobile geeignete Reifen auf. Das schützt nicht nur dich, sondern auch die anderen Verkehrsteilnehmer.

Winterräder haben einen besseren Grip bei nasskalten Wetterbedingungen. Deine Profiletiefe sollte mindestens 4-5 mm betragen. Und wenn du in die Berge fahren möchtest denke auch hier an deine Schneeketten, und das nicht nur für dein Auto sondern auch für dein Wohnwagen.

Notiz am Rande

Es gibt in Deutschland keine generelle Winterreifenpflicht. Es gibt eine situative Winterreifenpflicht, heißt Winterreifen sind bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis oder Reifglätte(§ 2 Absatz 3a StVo) vorgeschrieben, wenn du ein KFZ bewegen möchtest. Den Merksatz von O-O soll lediglich eine Gedankenstütze sein. Und doch gibt es ein Bußgeld und sogar Punkte in Flensburg, wenn man nicht mit dein entsprechenden Reifen an gehalten wird. Genaues kannst du in Aktuellen Busgeldkatalog nach lesen.

Damit du kein Böses erwachen hast, überprüfe auch deine Batterie, denn bei niedrigen Temperaturen geben die gern mal den Geist auf. Auch sollte in deinem Gepäck ein Starterkabel und ein Abschleppseil platz finden. Was auch nicht fehlen darf ist eine Heizung die auch im Abgestellten Fahrzeug funktioniert.

Es gibt beim Winter Camping nichts schlimmeres als ein kalten Innenraum, oder eine frierende Frau. Um Frostschäden zu vermeiden ist ein Testlauf der Heizung und der Warmwasserzufuhr unumgänglich. Kleiner Tipp, öffne während der Aufheizphase all deine Schränke, um Schwitzwasser und so Schimmel zu vermeiden.

Auch solltest du ans Gas denken, im Winter Camping verbrauchen wir im durchschnitt bis zu 3 KG pro Tag. Die gasanlange wird in den Wintermonaten meist nur mit Propangas betrieben, da Butangas bei Frost Probleme hat von flüssig auf gasförmig zu wechseln. Einige Campingplätze bieten im Winter eine Gasversorgung an, kläre das im Vorfeld mit dem Betreiber, er kann dir auch sagen wo du dein Gas wider auffüllen kannst.

Noch ganz Dicht, deine Dichtung?

Was bringt dir ein warmer Innenraum wenn die wärme nicht gehalten wird. Das passiert meist wenn deine Türen oder Fenster Dichtungen porös oder undicht sind. Oder sich viel Dreck dort befindet, also schnapp dir ein Mikrofasertuch oder ein anderes Tuch und befrei die Dichtungen vom Dreck.

Wenn die Dichtungen hin sind dann tausche sie gleich aus, sollte das aber nicht der Fall sein, dann reicht hier ein silikonhaltiges Pflegemittel womit du sie dann einreiben kannst. Damit sollte es dann keine Probleme mit dem einfrieren geben. Das solltest du aber nicht nur im Winter machen, Dichtungen sind Verschleißteile , die kannst du ruhig öfter pflegen so bleiben sie dir noch länger erhalten.

Ein paar kleine Tipps

Damit deine Heizanlage dich nicht im stich lässt habe ich noch ein paar kleine Tipps für dich. Trockne deine nassen Sachen vom Schnee nicht im Innenraum, es könnte durch die zusätzliche Luftfeuchtigkeit zu Schimmelbildung führen. Einige Campingplätze bieten hier für extra Trocknungsräume.

Auch wenn du kochen möchtest achte hier darauf das immer min 1 Fenster offen steht, damit der Wasserdampf abziehen kann. Bei sogenannten Kältebrücken oder Eisböden helfen einfache Isomatten. Damit eure Fenster oder Luken nicht zu stark festfrieren, könnt ihr da die Thermomatten fest machen, wie bei der Windschutzscheibe beim Auto.

So kannst du auch zusätzlich den Wärmeverlust mindern. Mithilfe einer Heizfolie oder Heizstäbe kannst du verhindern das deine Wasserleitungen, die kannst du nachrüsten wenn dein Fahrzeug das noch nicht hat. Befreie dein Dach regelmäßig von Schnee und Eis, nicht das dein Abluftkamin verstopft, und natürlich regelmäßig Stoßlüften. Frische Luft erwärmt sich schneller. Nutze auch den Landstrom, so wird deine Board Batterie geschont, die hat im Winter so schon zu kämpfen.

Bei frostigen Temperaturen bringt sie weniger Leistung. Schau auch ab und zu mal nach deinem Kabel nicht das es am Boden fest friert und beim Schnee schaufeln keinen schaden nimmt.

Was brauchst du sonst noch?

Neben deiner Üblichen Campingausstattung sollten Schippe, Besen und vielleicht eine kleine Leiter nicht fehlen. Häufig ist es so das die Hauptwege geräumt werden auf einem Campingplatz, aber für deinen Stellplatz bist du selbst verantwortlich. Dann habe verschiedene große Eiskratzer mit dabei, und vielleicht eine Verlängerung um auch an die Hörern stellen frei zu kratzen.

Eine Schuhablage hält dein Wohnmobile oder Wohnwagen sauber. Ein gutes Vorzelt bietet nicht nur im Sommer zusätzlichen Platz, nein auch im Winter kann man es nutzen. Und es isoliert auch noch ein bisschen den Wohnwagen.

Jetzt fehlen nur noch warme Kleidung und für Abends weiche kuschlige Decken und der Wintercamping Urlaub kann starten.

Fazit:

Winter Camping kann ein ganz besonderes Abenteuer sein und wenn du die Tipps verfolgst. Wird dein Abenteuer nicht zu einem Alptraum.

In diesem Sinne „Träumt nicht euer Abenteuer, lebt es!“

Alle Beiträge die mit einem * oder „Werbung“ gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links, kaufen Sie über diesen Link so bekommt Bag-Out.de eine kleine Provision. Diese Links haben dabei keine Auswirkungen auf Ihren Einkauf oder Preis. Mit jedem Einkauf über einen dieser Links unterstützen Sie Bag-Out.de! Mehr erfahren? >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: